Lifestyle und Hygiene

Steissbeinfistel vermeiden

Früherkennung

Der 6-Punkte Risikocheck

Die Beantwortung folgender Fragen kann Ihnen helfen, ein erhöhtes Risiko für eine Steißbeinfistel zu erkennen. Sollten Sie mehrere dieser Fragen mit ‚Ja‘ beantworten,  empfehlen wir, dass Sie Ihren Arzt oder eine andere vertrauenswürdige Person bitten, die Gesäßfalte auf Anzeichen wie Schwellungen, Rötungen und insbesondere auf kleine Öffnungen zu untersuchen.

  1. Haben Sie eine starke Körperbehaarung?
  2. Ist bei nahen Verwandten eine Steißbeinfistel aufgetreten?
  3. Sitzen Sie oft viele Stunden ohne Pause?
  4. Haben Sie selten die Möglichkeit, sich gründlich zu waschen oder zu duschen?
  5. Sind Sie beruflich Haaren ausgesetzt, wie beispielsweise als Friseur oder im Kontakt mit Tierhaaren?
  6. Haben Sie Schmerzen beim Sitzen?

 

Schamgefühle sollten Sie nicht davon abhalten, bei Verdacht auf eine Steißbeinfistel professionelle medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ihre Gesundheit verdient es. Im Frühstadium ist die Chance auf eine einfache Lösung des Problems am höchsten.

Sinnbild für Checkliste Risikofaktoren für Sinus pilonidalis
Ist langes Sitzen schädlich?

Sitzendes Leben: Gesundheitliche Risiken von Büro und Schulbank

Es mag dramatisch klingen, aber es ist tatsächlich ungesund, stundenlang ohne Pause zu sitzen. Diese Gewohnheit verursacht nicht nur Rückenschmerzen, sondern wirkt sich auch auf die allgemeine Gesundheit aus. Eine Auswertung von 27 großen Studien aus dem Jahr 2018 ergab ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und sogar Tumoren des Darms und des Unterleibs sowie eine insgesamt verkürzte Lebenserwartung, je länger man täglich sitzt.

Und natürlich leidet auch der empfindliche Bereich der Gesäßfalte unter dem langen Sitzen. Die unvermeidliche, ständige Gewichtsverlagerung beim Sitzen kann in der Pofalte wie ein Förderband wirken, das unerwünschte Haare an unerwünschte Stellen befördert – ein potenziell schmerzhaftes Szenario.

Eine noch größere Bedeutung kommt dem Sitzen zu, wenn bereits eine unentdeckte Steißbeinfistel besteht. Durch den Druck beim Sitzen können die kleinen Fistelöffnungen (Pits) funktionell verschlossen werden, was zu schmerzhaften Entzündungen führen kann.