Notoperation vermeiden

Abszess am Steißbein

Ultraschall-gesteuerte Punktion statt Radikal-OP

Was tun bei Abszess am Steißbein?

Steht die Abschlussprüfung kurz bevor und Sie sind noch nicht vorbereitet? Ist die wichtige Präsentation für den Chef noch nicht fertiggestellt? Haben Sie bereits hunderte Kilometer auf der Autobahn zurückgelegt oder kommen Sie gerade von einem Langstreckenflug und

Sie können vor Schmerzen kaum noch sitzen?

Diese Umstände könnten auf eine akute Steißbeinfistel, bekannt als Pilonidalabszess, hindeuten. Die Schmerzen können über Nacht so extrem werden, dass jede Aktivität zur Höllenqual wird.

Bei Schmerzen im Bereich des Steißbeins sollten Sie stets einen Steißbeinabszess in Betracht ziehen, der umgangssprachlich auch als Furunkel oder Karbunkel bezeichnet wird. Eine entzündete Steißbeinfistel zeigt Symptome oft plötzlich und unerwartet. Um Fehldiagnosen wie Steißbeinprellungen, Knochenhautentzündungen oder Überlastungsschmerzen zu vermeiden, empfiehlt es sich, direkt einen Spezialisten aufzusuchen.

Mann der sich an das schmerzhafte Steissbein greift
Starke Schmerzen am Steißbein sprechen für einen Pilonidal-Abszess
Ultraschall Bild Steißbein Abszess
Steißbeinabszess. Nur geringe Schwellung. Schmerzen seit 2 Tagen.

Im Frühstadium oder bei leichten Reizungen kann sich die Entzündung manchmal ohne Operation beruhigen. Eine unterstützende Behandlung mit Kühlung, Antiphlogistika wie Ibuprofen und Zugsalben kann den Heilungsprozess fördern.

Bei einer eher diffusen Ausbreitung der Entzündung im Gewebe, anstatt einer abgekapselten Eiteransammlung, können Antibiotika hilfreich sein.

Wenn der Abszess im besten Fall von selbst aufplatzt, lassen die Schmerzen innerhalb von ein bis zwei Tagen spürbar nach. Auch wenn das Austreten von Blut und Eiter beunruhigend wirkt, unangenehm riecht und unschön aussieht, stellt es keine Gefahr dar. Ein geplatzter Steißbeinabszess entspannt die akute Situation erheblich. Die Befürchtung, dass ein Abszess nach innen platzen könnte, ist unbegründet.

Wichtig bei Pilonidalabszess

Hausarzt, Facharzt oder Krankenhaus?

Welcher Arzt hilft im Notfall?

Die Eröffnung des Abszesses ist trotz verständlicher Ängste der schnellste Weg zur Schmerzfreiheit. Zu welchem Arzt sollte man gehen? (Wenn Sie nicht zu weit entfernt wohnen, können Sie auch einfach das Formular unten ausfüllen und direkt zu uns kommen.)

Ansonsten kann Ihnen der Hausarzt, ein Facharzt für Chirurgie oder auch die Notaufnahme im örtlichen Krankenhaus helfen. Aber Achtung – oft wird empfohlen, gleich den ganzen entzündlichen Prozess in einer großen Operation zu entfernen.

Das sehen wir und die aktuelle Leitlinie Sinus pilonidalis (AWMF 2020) anders – empfohlen wird nur die Entlastung des Abszesses mit einem kleinen (!) Schnitt und die Operation der Fistel nach Abklingen der Entzündung. Fast immer sind dann unsere minimal-invasiven Techniken wie das Pit Picking, eine Laserbehandlung und/oder die Sinusektomie möglich.

Zwei kleine Eingriffe sind also besser als ein großer, um das Problem wirksam und schonend  zu lösen.

Soforthilfe benötigt?

Steißbein Abszeß OP - Notfalltherapie

„Ubi pus, ibi evacua.“ – Dieser lateinische Spruch „Wo Eiter ist, dort entleere ihn“ ist jedem Arzt geläufig und beschreibt ein ebenso einfaches wie wirkungsvolles Therapieprinzip. Die praktische Umsetzung hingegen, gerade beim Steißbeinabszess, bereitet dem Arzt nicht selten Schwierigkeiten und dem Patienten unnötige Schmerzen. Wir beschreiben hier unsere Technik. 

Kann ich den Abszess selbst öffnen?

Wir raten dringend davon ab, das selbst zu versuchen. Die Anleitung ist für entsprechend ausgestattete Ärzte in Praxis oder Krankenhausambulanz gedacht.

Auch Versuche, den Steißbeinabszess auszudrücken, sind nicht erfolgsversprechend und verschlimmern manchmal Schmerzen und Entzündung.

schmerzhafte Schwellung Steisbein
Benötigte Instrumente:
  • Erfahrung
  • Diagnostisches Ultraschall Gerät Linearschallkopf 7.5 oder 10 MHz
  • Feine, chirurgische Pinzette, z.B. Adson
  • Feine, spitze Präparierschere, z.B. Supercut Iris Schere 11.5 cm
Verbrauchsmaterialien:
Einweg-Lochtuch
Sterile ES-Kompressen 10 x 10
Sterile Handschuhe
Lokalanästhetikum, z.B. Prilocain 0,5% Injektionslösung
2 ml Einweg-Spritze, z.B. B|Braun Injekt® Luer Solo
Dermatologische Biopsiestanze, z.B. Stiefel™ Biopsy Punch 5 mm
Feine, kurze Injektionskanüle z.B. BD Microlance™ 30G x ½ (0,3 x 13 mm)

1. Aufklärung und Beruhigung des Patienten

Wir informieren den Patienten ausführlich über die gutartige Natur seiner Erkrankung sowie über die erfolgreiche Behandlungsmethode mittels eines zweistufigen Verfahrens. Dieses beinhaltet zunächst die Abszessdrainage gefolgt von einer minimal-invasiven Operation der Steißbeinfistel im zweiten Schritt. Dabei besprechen wir offen und umfassend etwaige Ängste. 

Sie brauchen sich normalerweise keine Sorgen um Blutvergiftung, Knochenbeteiligung oder eine Verbindung zum Darm zu machen.

Daumen hoch wir helfen beim Pilonidalabszess

2. Identifikation der optimalen Punktionsstelle

Beim Auffinden des Scheitelpunkts der Abszesshöhle erfolgt zunächst eine Palpation und die Messung der Hautdicke über dem Abszess. Es ist wichtig, dass die Hautdicke für die Verwendung der Biopsiestanze maximal 5 mm beträgt. Oft lässt sich die optimale Punktionsstelle anhand einer „weichen Delle“ lokalisieren. Bei einem tiefliegenden Abszess wird empfohlen, die Spaltung unter Vollnarkose durchzuführen.

Steissbeinabszess Ultraschall fuer How To